#Autorinnenzeit proudly presents: Autorin Dominique Heidenreich [Gastbeitrag]

PICT_20170505_1553512Hallo zusammen!

Ich freue mich ‚hier zu sein‘ und, dass Marlen mich nach unserem Treffen gefragt hat, ob ich einen Gast-Artikel für diesen Blog schreiben möchte.

Für alle, die mich noch nicht kennen, ich heiße Dominique Heidenreich, bin ein bisschen durchgeknallt, komme aus Wien und schreibe Fantasy-Romance. Obwohl ich schon Geschichten schreibe seit ich zwölf war, bin ich noch eine recht frisch-gebackene Autorin, mein Debütroman Lenara erschien im Dezember 2016 und ist der erste von fünf Bänden.

Aber darum soll es heute gar nicht gehen, sondern eher darum, was mich überhaupt zu einem Bücherwurm gemacht hat.


Felicitas-Kuhn-Illustr+Schneeweisschen-und-RosenrotMeine erste Berührung mit Büchern, an die ich mich erinnern kann, war das dicke Buch mit Grimms Märchen, aus dem mir meine Mutter immer vorgelesen hat und das jetzt bereits in seine Einzelteile zerfällt, weil es so alt ist.

Mein Lieblingsmärchen war Schneeweißchen und Rosenrot. Ich erinnere mich bis heute an die sanfte Stimme meiner Mutter und dass ich nie einschlafen wollte, weil mir das Ende der Geschichte viel wichtiger war. Das hat sich bis heute nicht wirklich geändert.

Während mein Bruder die Knickerbocker-Bande verschlang, habe ich mich fürs Lesen kaum interessiert, sondern mir lieber meine eigenen Geschichten ausgedacht. Zum Beispiel, indem ich mir neue Enden für Zeichentrick-Serien ausgedacht habe, die ich auf SuperRTL sah, für Disney-Filme, oder indem ich gänzlich neue Geschichten erfand, denen ich mit Barbie und Ken Leben einhauchen wollte.

Trotzdem begann meine Liebe zu Büchern erst in etwa in demselben Alter, in dem ich auch mit dem Schreiben anfing. Erst während ich diese Zeilen schreibe wird mir die Verbindung so richtig bewusst.

index1Meine Sucht begann mit einem historischen Liebesroman von Rexanne Becnel, der sich Der Falke und die Taube nannte. Ab da brauchte ich für jeden Tag Urlaub mindestens ein Buch.

Wirklich prägend blieb mir auch mein aller erstes Buch von Nora Roberts in Erinnerung. Ich war mit meiner Oma in Griechenland und in dem Hotel gab es eine Bücherecke, in der man frei entnehmen durfte. Das Buch hieß Im Licht der Sterne und es ist bis heute mein Lieblingsbuch von Roberts geblieben. Ich habe es sicher schon ein gutes Dutzend Mal gelesen. Obwohl ich das Buch damals nicht behalten habe, habe ich mir alle Teile der Trilogie danach gekauft.


Ich glaube es lässt sich sagen, dass ich schon als Kind eine Romantikerin war. Wen wundert es daher, dass ich selbst im Bereich Romance schreibe? Heute fasziniert mich alles, was Fantasy beinhaltet, so lange die Romantik nicht zu kurz kommt. Jeder braucht ein Laster und ich habe mich für dieses entschieden. 😉

Habt ihr auch eine Verbindung zu Büchern die so weit zurückreicht? Könnt ihr euch noch an euer allererstes Buch erinnern?

Advertisements

Ein Gedanke zu “#Autorinnenzeit proudly presents: Autorin Dominique Heidenreich [Gastbeitrag]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s