Update: Back From the Dead

Nach einem kurzzeitigen Ausfall unserer Aktivität, werden wir spätestens im April wieder unseren Regelbetrieb aufnehmen. Manchmal ist dieses ominöse Reallife ziemlich anstrengend, so dass wir das Projekt ein bisschen haben schleifen lassen. Das war nicht mal wirklich Absicht, sondern lag einfach daran, dass wir beide auch andere Dinge zu tun hatten. Wir haben die SPPerlen aber nicht vergessen und Ideen gesammelt. Hier ein paar Punkte, die sich in naher und halbferner Zukunft verändern werden.


Punkt 1.1: Wieder regelmäßige Rezensionen

Da Marlen mir glaubhaft versichert, dass sie demnächst wieder ein Leben hat, kann ich diesen Punkt mal in den Raum stellen. Der grobe Plan sieht vor, nach Möglichkeit jede Woche, aber mindestens jede zweite Woche eine Rezension hochzuladen. Dabei werde ich mich vorwiegend auf Fantasy, Dystopie und Science-Fiction stürzen, wobei Marlen vor allem den Bereich Romantik und eventuell Erotik abdeckt. (Was allerdings nicht ausschließt, dass es zu genremäßigen Überschneidungen kommen kann)

Punkt 1.2: Auch ein paar Verlagstitel

Ja, ich weiß, das SP in SPPerlen steht ursprünglich für „Selfpublishing“. Allerdings bin zumindest ich der Meinung, dass „Selfpublishing“ nur ein Teil von „Indie“ ist. Dieses „Indie“ umfasst auch Klein(st)-Verlage, aus deren Programmen wir uns hin und wieder ein paar Titel rauspicken, lesen und rezensieren werden. Beispiele für solche Verlage wären z. B.: Drachenmond, Sternensand, Art Skript Phantastik, aber auch die Verlagssparten von Amazon (AmazonCrossing, Edition M, 47 North etc.)

Diese Expansion hat aber vor allem einen Grund: Viele sogenannte Hybrid-Autoren (ich finde dieses Wort absolut bescheuert) haben ihre selbstverlegten Titel und Titel in Kleinverlagen. Es wäre den Autoren gegenüber einfach nur unfair, bestimmten Titeln hier keine Plattform zu geben, nur weil eben „Verlag“ auf dem Umschlag steht. Ich bin der Meinung, dass wir allen Indies gleiche Chancen einräumen können und müssen. Uns ist einfach wichtig, dass wir auf interessante und frische Ideen aufmerksam machen, die ansonsten in der ständigen Flut an Neuerscheinungen untergehen würden.


Punkt 2: Das Buch des Monats

Ab Anfang Mai möchten wir euch, die Leser, über den beliebtesten Titel des vergangenen Monats abstimmen lassen. Wichtig zu erwähnen ist dabei, dass es sich nicht zwangsläufig um frische Neuerscheinungen handelt, sondern um Titel, die im letzten Monat hier rezensiert worden sind.

Die Sache wird dann so ablaufen, dass wir ein Formular zur Verfügung stellen, mit dem ihr über euren Favoriten abstimmen und gleichzeitig Vorschläge für Titel machen könnt, die wir uns vielleicht mal näher ansehen sollen. Und: Vielleicht werden Leser, die regelmäßig fleißig abstimmen am Ende belohnt?

(Aus technischen Gründen wird die Abstimmung vermutlich über mein Blog – Tinte & Schwert – laufen).


Punkt 3: Aktionen

Wir werden uns bemühen, ein bisschen mehr aus uns herauszukommen, was Aktionen angeht. Ob und wie weit es um Gewinnspiele oder vielleicht Wettbewerbe geht, wissen wir noch nicht genau. Es wird aber in jedem Fall die eine oder andere Aktion geben. Gerade weil besonders Indie-Autoren von der guten Beziehung zu ihren Lesern leben.


Ideen, Wünsche, Anmerkungen?

Falls euch noch etwas einfällt, steht euch jederzeit unser Kommentarfeld unter dem Beitrag offen. Oder ihr schreibt uns einfach, zum Beispiel über Twitter (dann ist zumindest die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass relativ schnell jemand darauf reagiert :D) oder per E-Mail (siehe Impressum und Team-Übersicht).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s