Jede einzelne Stimme deines inneren Schreibteams hat seine Zeit (Sonntagsperlen 4)

Noch ein Tipp von mir dazu: Gebt den Stimmen Namen, dann kommt ihr noch besser damit klar.

MARCUS JOHANUS

Jede einzelne Stimme deines inneren Schreibteams hat seine Zeit

Früher gab es für mich vor allem meinen inneren Kritiker, von manchen auch innerer Lektor genannt. Der innere Kritiker ist die bohrende Stimme in deinem Kopf, die dir einredet, für das, was du gerade tust, nicht gut genug zu sein. Inzwischen habe ich festgestellt, dass es weit mehr Stimmen gibt, die mich beim Schreiben begleiten.

Ja, in mir steckt ein komplettes inneres Schreibteam. Das kann manchmal ganz schön verwirren.

1. Der Visionär

Jede neue Grundidee ist für ihn der große Wurf. Alles andere, was ich bisher geschrieben hast, ist Mist. Deswegen drängelt sich der Visionär am liebsten auch bei laufenden Projekten in den Vordergrund und versucht die Aufmerksamkeit ständig auf was Neues zu leiten, statt beim Aktuellen zu bleiben.

Der Visionär ist super, wenn es darum geht, eine neue Idee zu finden. Aber dann muss er ganz, ganz schnell auf die Ersatzbank verbannt werden, wo er mit den Füßen scharrend unruhig hin und her rutscht…

Ursprünglichen Post anzeigen 556 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s